KLOSTERKIRCHE KREMSTAL

IMBACH

FATIMA

Aktuelles

Logo

KREATIV-WETTBEWERB

WIR SUCHEN EIN LOGO

für die Pfarre Imbach

 und auch für den Förderverein zur Renovierung der
„Klosterkirche Kremstal“ in Imbach.

Dieses Zeichen sollte uns in den kommenden Jahren begleiten.

Du empfindest Dich als künstlerisch begabt (jede Altersgruppe in und außerhalb des Gemeindegebietes) und kannst Deine Visionen gekonnt und prägnant zu Papier bringen?

Nutze Deine Begabung und hilf uns!

Stelle Deine Vision des Logos dar und reiche sie in der Pfarre ein.

Wichtige Hinweise: Das Motiv soll die ins Kremstal eingebettete Klosterkirche in Imbach markant darstellen. Das Logo soll einprägsam sein, also einen hohen Wiedererkennungswert haben, d.h. es muss keine detaillierte und naturgetreue Wiedergabe der Klosterkirche bzw. der Umgebung sein, auch stilisierte Darstellungen sind willkommen (manchmal ist weniger mehr ...).

Empfohlene Art sind ein paar Linien, Skizze, Außenkanten der Kirche und hügelige Umgebung.

Wenn Name, Bezeichnung vermerkt wird, dann bitte: Klosterkirche Kremstal Imbach.

Auf der Rückseite ist ein Mustermaterial zu finden!

Die eingesendeten Werke werden vom Vorstand des Fördervereins bewertet.

Der Sieger des Wettbewerbs erhält einen Preis.

Abgabeschluss: 05.04.2020

Abgabe Kirche oder Pfarrhof Imbach und Senftenberg oder persönlich.

Pfarramt Senftenberg

Kirchenberg 3

3541 Senftenberg

Telefon: +43 676 826633401

Telefon: +43 2719 2295

E-Mail: pfarramt.senftenberg@aon.at

Gründung des Fördervereins

Gründungsdatum: 7. Dezember 2019

Präsentationskatalog

Präsentationskatalog der Altäre, Skulpturen in der
Klosterkirche im Kremstal, (ehem. Dominikanerinnenkloster, Konvent im Kremstal, älteste zweischiffige gotische
Hallenkirche, Marienwallfahrtskirche Imbach)

Sie haben die Möglichkeit sich finanziell daran zu beteiligen und als Einzelperson oder als Käufergruppe diesen Altar oder die angebotenen Objekte als Patenschaft zu erwerben.

Als Gegenleistung werden Sie in der Kirche, in räumlicher Nähe
zum Objekt, namentlich erwähnt werden. Wir möchten uns für lhre großzügige Unterstützung recht herzlich bedanken.

Förderverein zur Renovierung der „Klosterkirche Kremstal“ in Imbach

Intensive Gespräche über zukünftige Sanierung, Restaurierung der Kirche und pfarrlichen Gebäude mit Hr. Bischof, Diözese, Land und Kooperatoren aus anderen Ländern, wie z. B. Museum, Diözese und Region.

Großartig wurde ein Förderverein für Klosterkirche Kremstal in Imbach gegründet. (Personen aus Imbach und Umgebung)

Beitrittserklärung „Förderverein Klosterkirche Kremstal“

Demnächst  entsteht ein Kirchenführer und ein Präsentationskatalog über der Altäre, Skulpturen in der Klosterkirche im Kremstal, (ehemaliges Dominikanerinnenkloster, Konvent im Kremstal, älteste zweischiffige gotische Hallenkirche, Marienwallfahrtskirche Imbach).

Auch konkrete Auflistung von restauratorischen Arbeiten, Preise, Summen sind vorbereitet und werden in der Diözese und beim Land präsentiert.

Nach mehr als 60 Jahren war es nun unbedingt erforderlich, eine Renovierung von Kirche vorzunehmen.

Die Arbeiten haben begonnen in 2017 durch die neue Verputzung der Wände, es wurde in der Vorbereitungsphase die Bevölkerung der Pfarre und Gemeinde informiert, es meldeten sich einige Wohltäter.

Wir bedanken uns bei Herrn Bischof, dass er hinter der Restaurierung der Kirche Imbach persönlich aktiv dahinter steht.

Patronat seitens Diözese und Land mit 2 würdigen Trägern Bischof und eine große Persönlichkeit des Landes sollte nur für die Kirche Imbach, präsent sein.

Zum Projekt gehören nicht nur die Innenausmalung der Kirche, auch die Außenrenovierung, neue Sakristei, Anlage des Hl. Grabes, Objekte Klosterhof 8 und Pfarrhof mit Garten und das gesamte Areal (Museum, Klosterladen), dann könnte die Dimension so groß sein, dass wir das Projekt auch über das Ministerium durchführen können.

Kulturelle und geistliche Projekte/Erbe seit 40 Jahren:

Imbacher Kirchenmusik und Orgelkonzerte

(Lange Nacht der Kirchen, Ritterorden, Rotary Club)

Wir bitten Sie um eine Unterstützung, welche die gut vorbereitete und angenehme Zusammenarbeit weiterführt.

 

Ein Dankeswort an alle freiwilligen und engagierten Helfern. Herzlichen Dank auch den bekannten und anonymen Spendern und Wohltätern unserer Kirche. Ich bitte Sie weiter um Ihre finanziellen Beiträge zum Pfarrleben.

Führung

Zu Beginn möchte ich kurz auf die Gründung und die Geschichte des Dominikanerinnenklosters eingehen, dessen Klosterkirche die heutige Pfarrkirche ist.